• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Fischelner Woche

Am 19. Dezember 1992 erschien die Nr. 1 dieser neuen Wochenzeitung. Im Jahr davor war das „Fischelner Sonntagsblatt“ eingestellt worden, das über 100 Jahre wöchentlich geliefert wurde, hergestellt vom Verlag und Druckerei Willwerth. Diese Zeitung erschien im Bogen. Berliner Format, glich also einer Tageszeitung. Sie war beliebt, erreichte aber zuletzt im Abonnement nur ca. 10% der Haushalte. Somit war dieses Medium wirtschaftlich nicht zu halten. In enger Zusammenarbeit zwischen dem Herausgeber Josef Stangenberg als intimer Kenner des Ortsgeschehens und dem erfahrenen Verlag und Druckerei Johann van Acken, Krefeld, wurde ein völlig neues Konzept erarbeitet, um die entstandene Lücke zu schließen.

Die Eckpunkte des Konzepts:

  • Neuer Name: „Fischelner Woche“
  • Neues Format: DIN A4
  • Hochwertig in Papier und Druck
  • Keine Kaufzeitung, stattdessen kostenlose Verteilung an alle Haushalte in Fischeln, Königshof und Stahldorf
  • Direkte Bindung des redaktionellen Teils an diesen Markt
  • Den Vereinen, Verbänden, Kirchen und Parteien eine Art Heimat bieten


Das Ziel war, auf dieser Basis den Heimatort immer wieder positiv darzustellen, die Mitbürger stets über das Geschehen am Ort informiert zu halten und dadurch sicherzustellen, dass jeder Fischelner die Zeitung zur Hand nimmt. Ein solches Konzept gibt dem Werbetreibenden, also den Fischelner Geschäftsleuten, die Gewissheit, ohne nennenswerte Streuverluste die möglichen Kunden durch Anzeigen zu erreichen. Die hiesige Wirtschaft hat diesen Wert der neuen Wochenzeitung als Werbeträger schnell erkannt. Und die Bürgerschaft nutzt die Möglichkeit, über Kleinanzeigen Kontakte vielfältiger Art zu knüpfen. In Krefelds größtem und dynamischsten Stadtbezirk und nicht nur dort ist die „Fischelner Woche“ im Laufe von zwölf Jahren als Informationsquelle und als Werbeträger unentbehrlich geworden. Sie wird jeden Freitag erwartet, nicht zuletzt, weil alle mitarbeitenden Journalisten, die die wünschenswerte Vielfalt im Stil sicherstellen, stets bemüht sind eine dem flüssigen Begreifen entgegenkommende Lesefreundlichkeit ebenso sicherzustellen wie die Aktualität. In den letzten Jahren wurde das Verbreitungsgebiet kontinuierlich ausgebaut. Heute erscheint die Fischelner Woche in Fischeln, Teilen von Oppum, MB-Bösinghoven, MB-Osterath, MB-Bovert und diversen Auslagestellen in MB-Strümp.


>Zu den Mediadaten

>Zum Sonderveröffentlichungsplan 2017
>Datenanlieferung (Anzeigen, Bild, Text)

>Inserieren

Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

 


  • 1